VOR DER MORGENRÖTE gewinnt den CIVIS Kinopreis

VOR DER MORGENRÖTE gewinnt den CIVIS Kinopreis

Drama
|
Maria Schrader
|
2016
www.civis-kinopreis.de

Der Publikumspreis für europäische Spielfilme im deutschen Kino, die sich mit den Themen Migration, Integration und kulturelle Vielfalt befassen, geht 2017 an „Vor der Morgenröte“.

Unter der Regie von Maria Schrader zeigt der Film vier Stationen im Exil des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig. Auf dem Höhepunkt seines weltweiten Ruhms wird Zweig in die Emigration getrieben und verzweifelt angesichts des Wissens um den Untergang Europas, den er schon früh voraussieht. Ein tiefer historischer Blick auf das Thema Flucht, der eben auch hochaktuell ist. Für die Jury ein „sinnlich-opulentes Historiendrama in leisen Tönen über einen großen Künstler im Exil“. In einer intensiven filmischen Erzählung sehe man „großartige“ Schauspieler“.

Der Preis wird für europäische Spielfilme im deutschen Kino zum Thema Migration, Integration und kulturelle Vielfalt vergeben. Teilnehmen können alle Filmproduktionen aus der EU und der Schweiz. Bewerbungen oder Einreichungen sind nicht möglich. Mehrere prominente Experten nominieren als Kuratoren (m/w) fünf Filme für ein Publikumsvoting im Internet. Das Auswahlverfahren erfolgt ausschließlich im Internet.

Zum Film
ZurückZum Film